Top
Projekt „KOMM-AN NRW“ – 2021

Projekt „KOMM-AN NRW“ – 2021

Der Anspruch auf gesellschaftliche Partizipation von Geflüchteten und anderen Neuzugewanderten in Nordrhein-Westfalen leitet sich aus dem Gesetz zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration in Nordrhein-Westfalen ab. Es gilt, den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Städten und Gemeinden, zu dem das große Engagement in der Bevölkerung beiträgt, auf Dauer zu sichern. Gleichzeitig muss menschenfeindlichen und rechtspopulistischen Bestrebungen entschieden Einhalt geboten werden. Aus diesem Grund haben wir 2021 Orientierungskurse mit neuzugewanderten Spätaussiedlern und Spätaussiedlerinnen in Dortmund durchgeführt.

Weitere Details
Projekt „JEC. Scharnhorst – Jung, ecological, creative“

Projekt „JEC. Scharnhorst – Jung, ecological, creative“

Fünfzehn TeilnehmerInnen syrischer, libanesischer, deutscher und russischer Herkunft nahmen vom 11. bis zum 14. Oktober 2021 am Projekt „JEC. Scharnhorst – Jung, ecological, creative“ teil. 

Weitere Details
Projekt Wanderausstellung „Feminin ErfolgReich!“

Projekt Wanderausstellung „Feminin ErfolgReich!“

Im Projekt „Feminin ErfolgReich!“ sollen 25 Erfolgsgeschichten von Frauen mit Migrationshintergrund im Alter von 25 - 65 aus NRW in Form einer multimedialen Wanderausstellung gezeigt werden. Alle Inhalte werden von den Teilnehmerinnen in Anleitung von Fotografen, Künstlern, Fachkräften aus Theater, Tanz und dem Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Social Media selbstbestimmt gestaltet.

Weitere Details
 Identität und Integration PLUS Kurse für SpätaussiedlerInnen des BAMF

Identität und Integration PLUS Kurse für SpätaussiedlerInnen des BAMF

Seit Mai 2019 führen wir in Kooperation mit dem Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland, Landesgruppe NRW e.V. das vom BAMF gefördertes Identität-und-Integration-Plus-Projekt durch. Insgesamt nehmen 15 SpätaussiedlerInnen an der Maßnahme teil. Im Rahmen der Maßnahme besuchen die TeilnehmerInnen die Dortmunder Synagoge, das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte in Detmold und den Landtag NRW. Darüber hinaus sollen die TeilnehmerInnen interkulturell geschult, zur gesellschaftlichen Teilhabe motiviert und über das Leben in Deutschland aufgeklärt werden. 

Weitere Details